JBL ProAquaTest Phosphat Sensitiv

Wassertester

  • Einfache und sichere Kontrolle der Wasserwerte von Aquarien
  • Bestimmung des Phosphatgehaltes in Süß- und Meerwasseraquarien, sowie Teich
  • Labor-Komparatorsystem zum Ausgleich von Wassereigenfärbung
  • Ausführliche Informationen zu Wasseranalysen auf der JBL Homepage
  • Kindersichere Reagenzflaschen
  • Anwendung zur Überprüfung bei Grünalgenproblemen
  • CHF 8.80 CHF 11.00 -20%

inkl. 7,7% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager

Zustellung am Montag, 07. Dezember: Bestellen Sie bis Freitag um 11:30 Uhr.

Auf meine Wunschliste

Art.-Nr.: JBL-2412800, Inhalt: 1 Set

EAN: 4014162241283

  • Einfache und sichere Kontrolle der Wasserwerte von Aquarien
  • Bestimmung des Phosphatgehaltes in Süß- und Meerwasseraquarien, sowie Teich
  • Labor-Komparatorsystem zum Ausgleich von Wassereigenfärbung
  • Ausführliche Informationen zu Wasseranalysen auf der JBL Homepage
  • Kindersichere Reagenzflaschen
  • Anwendung zur Überprüfung bei Grünalgenproblemen
Set: CHF 16.64
Nachfüllung: CHF 8.80

Beschreibung

Der JBL ProAqua Test PO4 ist ein Wassertest zur Analyse des Phosphatgehaltes im Süß- und Meerwasser-Aquarium, sowie im Teich.

Wasser ist nicht gleich Wasser
Bereits das Regenwasser nimmt schon Schadstoffe auf und einmal versickert im Grundwasser wird es mit weiteren Substanzen angereichert, die nicht allesamt aquarientauglich sind. Die stete Überwachung der Wasserwerte im Aquarium, gerade bei einer Neueinrichtung, ist oberstes Gebot für eine erfolgreiche Aquaristik. JBL bietet mit dem ProAqua Test die Möglichkeit, schnell und präzise im Heimlabor die wichtigsten Wasserwerte selbst zu ermitteln. Dank der beiliegenden sehr ausführlichen Gebrauchsanweisung mit Tipps und Ratschlägen wird das Wassertesten zum Kinderspiel. Im Lieferumfang sind alle benötigten Materialen wie Testreagenzien, Dosierspritze, Küvetten, Messlöffel und Farbkarten enthalten. Die Testreagenzien können einzeln nachgekauft werden.

Phosphat ist ein wichtiger Pflanzennährstoff
In natürlichen Gewässern ohne Umweltverschmutzung liegt die Phosphatkonzentration bei etwa 0,01 mg/l und bei 0,07 mg/l im Meerwasser. Pflanzen und Algen haben sich an dieses knappe Phosphatangebot angepasst und können deshalb mit geringen Mengen auskommen. Phosphat gelangt hauptsächlich durch die Verdauungsvorgänge der Fische und Futterreste ins Wasser. Vor allem bei starkem Fischbesatz können Phosphatgehalte erreicht werden, die zuweilen um das 100-fache über den natürlichen Werten liegen. Manche Wasserwerke setzten dem Leitungswasser außerdem Phosphate zu, um Kalkablagerungen und Korrosion im Leistungssystem zu verhindern. In Folge des unnatürlich hohen Nährstoffangebots vermehren sich Algen geradezu explosionsartig. Algen können Phosphat in erheblichen Mengen speichern und wachsen so auch nach Senkung des Phosphatgehaltes unvermindert weiter. Je eher der steigende Phosphatgehalt erkannt wird, desto wahrscheinlicher lässt sich eine Algenplage abwenden. In stark bepflanzten Aquarien mit nur wenigen Fischen kann das Gegenteil eintreten: Phosphat wird zum Mangelfaktor und muss für ein optimales Gedeihen der Pflanzen zu dosiert werden. Dies ist vor allem beim sog. Aquascaping der Fall. Im Süßwasseraquarium sollte der Phosphatgehalt unter 0,4 mg/l und im Meerwasseraquarium unter 0,1 mg/l bleiben.

Empfohlene Phosphat-Werte:
Süßwasseraquarium (Gesellschaftsaquarium): 0-0,4 mg/l
Malawi- Tanganjikasee-Aquarium: 0-0,4 mg/l
Pflanzenaquarien mit wenigen Fischen (Aquascaping): 0,1-1,5 mg/l
Meerwasseraquarien: 0-0,1 mg/l
Teiche: <0,05 mg/l

Unser Experte Oliver Knott empfiehlt:
Unerklärliche Grünalgenprobleme sind häufig Ursache für eine Nährstoffüberversorgung- ein Wassertest gibt schnell und sicher Aufschluss darüber!

Marken (Hersteller): JBL

Sicherheits- & Gefahrenhinweise

Fragen & Antworten zu JBL ProAquaTest PO4

Erhalten Sie spezifische Antworten von Kunden, die dieses Produkt erworben haben

Erfahrungsberichte unserer Kunden

5,0 von 5 Sternen
1 (100%)
0 (0%)
0 (0%)
0 (0%)
0 (0%)

1 Bewertung